8 - Der Spinnentöter

(c) 1997 J. Mertens

 

BoD-Short (eBook)

enthalten in: "Psychotische Episoden"

 

€ 0,99

 

Beziehbar über die meisten großen Internetportale (siehe weiter unten).



Ein gebrechlicher Junge wird für seine Leidenschaft, tote Spinnen zu sammeln, von seinen Mitmenschen gehänselt. Bald schon glaubt er in seinen Widersachern ebenfalls arachnoide Züge zu erkennen und weitet seine Sammlung entsprechend aus ...




Spinnen. Diese geheimnisvollen, fleischfressenden Jäger. Gehasst, gefürchtet und doch gleichermaßen faszinierend. Wie sie ihre potentiellen Opfer mit starren Augen fixieren und dann blitzschnell zuschlagen. Wie viele Arten dieser biologischen Tötungsmaschinen mögen existieren?
 
Der nachmittagliche Regenschauer war seit 15 Minuten vorüber. Eine leichte Brise wehte noch durch die Bäume am Straßenrand und erzeugte in den Pfützen im Asphalt sanfte Wellen. Hin und wieder rauschten Autos vorbei und warfen Spritzwasser auf die Bürgersteige. Eine Gruppe von Kindern spielte Himmel und Hölle, andere übten sich im Seilhüpfen. Immer noch war der Himmel von grauen Wolken bedeckt, und auch die Richtung, aus der der Wind kam, schien weitere Trübsal hierher zu blasen. Der Spinnentöter sah dem trostlosen Handlungsablauf, der sich auf der Straße abspielte, aus dem Küchenfenster zu. Gern wäre auch er nach draußen gegangen. Nicht zu den anderen Kindern, denn die mochten ihn nicht.  [ ... ]


Auslöser für diese Geschichte war meine damalige Spinnenphobie, und der erste Satz der Story gibt die Gefühle, die ich seinerzeit für diese seltsamen Wesen hegte, recht gut wieder. Leider änderte das Verfassen der Geschichte nichts an dieser Angst - es mussten offenbar radikalere Mittel her. So schaffte ich mir nach meinem Umzug nach Altena extra zu diesem Zweck Vogelspinnen an. Eine Woche lang saß ich wie paralysiert vor dem Terrarium, doch danach war die Phobie wie weggeblasen. "Der Spinnentöter" ist eine kranke Geschichte, in der die Spinnen einen eher symbolischen Stellenwert einnehmen. Und wie die Inhaltsangabe weiter oben schon andeutet, kann sich dieses Symbol in diesem Zusammenhang nur furchtbar auswirken.